Verbandsleben

„Vor, zurück, zur Seite, ran; Herzlich Willkommen: Neuanfang!“ – Clueso

Sophia, Anna und Sophie: Sie sind die drei neuen Gesichter in der D-Stelle


Sophia ist 19 Jahre alt und BFDlerin im Haus Sonnenberg. Selbstbewusst, durchgeknallt und Ideenfinderin – sie ist der kreative Kopf und für Projektarbeit zuständig. Warum sie nach ihrem Abi bei der KjG gelandet ist? Die tolle Möglichkeit hinter die Kulissen und über den Tellerrand zu schauen – das war ihr Antrieb. „Und natürlich Spaß an der Verbandsarbeit in der KjG!“ Sophia ist eine Teamplayerin. „Lieber Erfolg in der Gruppe als allein!“ Und das zieht sich schon durch ihr ganzes Leben: Familienmensch, aktiv im Kirchenchor und Orchester. Ihre große Liebe ist die Musik. Seit ihrer Kindheit spielt sie Horn und das auch ziemlich gut. Sophia will nach ihrem BFD-Einsatz studieren, etwas für Menschen und mit Kreativität machen. Ob Lehramt, Musik oder Brauwesen: sie ist ambitioniert und will etwas bewirken. Ob sie ein Vorbild hat? Kein Klassisches, aber Michelle Obama würde sie schon mal gern treffen und zu ihrer Biografie befragen wollen. How far have we come – eins ihrer Lieblingslieder und das wird sie sicher mal positiv für sich beantworten können.


Anna ist 29 Jahre alt, studiert Theologie in Münster und wohnt in Haltern am See. Wie sie zur KjG gekommen ist? Zufällig reingerutscht und geblieben. „Es war so schön, dass ich nicht nur vor Ort noch mehr KjG erleben wollte, sondern auch recht schnell auf die Diözesanebene und in dortige Ämter gehopst bin. Nach vier Jahren in der Münsteraner DL konnte ich mich nie richtig von der KjG lösen und hab hier und da immer wieder Berührungspunkte gesucht – und jetzt wiedergefunden.“ Anna ist ein Ruhepol. Mit ganz viel Herz. Sie liebt es, bei ihrer Familie zu sein: laut, bunt, chaotisch. Und sich mit ihrer besten Freundin über Gott und die Welt zu unterhalten, unterwegs zu sein und doch anzukommen und sich geborgen fühlen. Anna ist eine starke Frau und zu ihren Vorbildern gehören ebenfalls starke Frauen: Ihre Mutter und eine junge, evangelische Pastorin aus dem Norden, der sie bei Instagram folgt. Sie nennt sich Seligkeitsdinge und gibt ganz authentische Einblicke in ihr Leben als Single-Mum, Pastorin, Frau und Mensch. Was Annas Aufgaben bei der KjG sind? Ein großer Bereich ist auf jeden Fall die Mitglieder­abrechnung und Mitgestaltung von Finanz- und MiDa-Schulungen. Egal was noch an Aufgaben und Projekten dazukommen
wird – Anna ist startklar.


Sophie ist 37 Jahre alt und ganz frisch als Redaktionsleitung für die transparent am Start. Ein Wirbelwind – das sagt man – und immer mit viel Herz und Humor. Bevor sie bei der KjG gelandet ist, hat sie im Stab Öffentlichkeitsarbeit bei der Caritas gearbeitet. Und im Kulturbüro. Und im Theater. Und im Kabarett on Tour. Sie hat Germanistik und Niederlandistik studiert. Nicht, um irgendwas zu werden, sondern weil es ihr Herzensding war. Genau wie das Schreiben, Festivals und der Norden. Wo sich die transparent hinbewegen soll? „Hin zu Euch – mit Euren Themen, Euren Geschichten. Aber auch digital ein Netzwerk spannen. Nach draußen. Für den Austausch und Impulse!“

— Anna Andrik, Sophia Schulte-Beckhausen, Sophie Duczek

Verbandsleben

BUKO 2021

Digital und doch vor Ort Die diesjährige Buko tagte vom 23.–26. Mai coronabedingt erneut digital. ...

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Skip to content