Schwerpunkt

Nachgebohrt

Er ist jüngstes Mitglied im Landtag, hat schon seit seiner Schulzeit Politik gemacht und sich für seine Mitschüler*innen und eine bessere Schullandschaft eingesetzt: Interview mit Alexander Brockmeier (MdL) über jugendliches Engagement, Unterstützung und Netflix.


Zukunftsmusik: Wird Politik immer jünger und digitaler?

Politik wird immer digitaler und die junge Bevölkerung immer politischer. Dabei sind natürlich junge Menschen oftmals viel digital­affiner und nutzen verstärkt die sozialen Medien. Politik muss aber im Allgemeinen den digitalen Wandel mitgehen und trans­parente Diskussionen ermöglichen.

Das Ehrenamt ist der Motor der Gesellschaft: Wir als Jugendverband leben von ehrenamtlichem Engagement. Wie kann Politik Ehrenamt zwischen Schulstress, Nebenjob, Ausbildungsdruck und Uni attraktiv gestalten?

Die Politik muss dem Ehrenamt einen Raum geben. Damit meine ich ganz konkrete Orte, in denen sich Kinder und Jugendliche ehrenamtlich engagieren können. Sei es der Jugendtreff, der Fuß­ballclub oder der Verein aus der Nachbarschaft. Und Politik muss Jugendlichen die Zeit für das Ehrenamt geben. Deshalb achten wir z.B. darauf, die Vereine in den Schulen mit einzubeziehen und so pädagogische Betreuung und Ehrenamt mitein­ander zu verbinden.

Während der Corona-Krise sind Jugendliche einer der Verlierer in der Gesellschaft. Die Bundesliga spielt – der Freizeitfußball wird eingestellt, Konzerne bekommen Rettungspakete in Milliardenhöhen – die Schulen haben kaputte Fenster und ein halbherziges Konzept. Warum hat die Jugend keine Lobby?

Wichtig ist doch, dass wir in der aktuellen Situation keine Gruppen gegeneinander aus­spielen. Die Corona-Pandemie ist für alle Gruppen schwer genug und stellt uns vor große Herausforderungen. Erste Studien zeigen aber bereits, dass besonders junge Menschen unter der Pandemie leiden. Wichtig finde ich deshalb auch einmal über sinnvolle Öffnungen, statt immer nur über pauschale Einschränkungen zu reden.

Digital first – besonders in Corona-Zeiten: Welche Serie, App oder Podcast können Sie empfehlen?

Neben der Politik war mir immer wichtig mein zweites Juristisches Staatsexamen erfolgreich abzuschließen. Der FAZ Podcast Einspruch durfte in den letzten Wochen also nicht bei mir fehlen. Ansonsten höre ich aber auch gerne Gemischtes Hack oder schaue auf Netflix Suits.

— Sophie Duczek

Mehr in:Schwerpunkt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.